Katholikentag: 8 von 10 möglichen Punkten

ms-katholikentag-2018

Es hat wieder Mordsspaß gemacht. Wir sind totkaputt, aber zufrieden. Unser Stand auf der Kirchenmeile hatte durch den genialen Spruch „Jesus würde Linux nutzen“ eine unerwartet große Öffentlichkeit erreicht: Bislang meine Lieblingsthese beim Katholikentag. #kt18@lukiev @OfFeb pic.twitter.com/129THUk32q — Verena Holtz (@VeHoltz) 10. Mai 2018 Der Katholikentag punktete mit seiner Vielfalt. Die konnte man auf derWeiter lesen

Warum ich Mitglied geworden bin

Menschen am Tisch mit Laptops vorsich schauen gemeinsam in eine Richtung.

Auf der LUKi-Mailingliste habe ich im Vorfeld des Katholikentages dies geschrieben: Liebe LUKis! Beitragen kann ich zu Linux und technischen Dingen nichts, aber ich mag Teilen und offene Quellen. Den Verein hatte ich einige Jahre im Blick, bevor ich eingetreten bin. Bis dahin konnte ich einige Mitglieder kennenlernen. Mich überzeugt die im guten Sinne christlicheWeiter lesen

Wo sind alle meine Freunde? – Von der Crux, den richtigen Messenger zu wählen

Engel in schwarzem Strudel, unter Verwendung einer Grafik von Robert Crumb

Sie wollen kurz mal eben eine Information weitergeben und finden es überflüssig, deswegen anzurufen. Da gibt es doch diese praktischen Messenger, die in vielfacher Form auf jedem Gerät bereits vorinstalliert sind. Konto anlegen und fertig. Aber damit das klappt, muss auch die Gegenseite denselben Messenger nutzen. Fast alle nutzen WhatsApp oder kennen es zumindest. Praktisch:Weiter lesen

Nichts ist umsonst

genießen

Oder: wie ein Newbie sich in die Nerdgemeinde wagt (wie ein Neuling sich an die Feinheiten des Computerbenutzens wagt) Fall 1: „Grundgütiger Himmel! Was ist das? Du lädst ein Betriebssystem aus dem Internet, brennst es auf DVD, schiebst es in dein DVD-Fach und … dein Betriebssystem fährt wie immer hoch. Siehste, hab ich doch gesagt:Weiter lesen