Aug
15
2011
Unspektakulär: Lenovo 3000

“Dein Notebook und Linux”: Lenovo 3000 meets LM10 Debian …

… und ich dazwischen!

Wie diese drei Dinge hier zusammen gekommen sind will ich kurz beschreiben.

Da ich auf MS allergisch reagiere und Apple für mich die verkörperte Unfreiheit  darstellt, suchte ich nach einem günstigen Laptop der relativ problemlos unter Linux läuft. Gefunden habe ich dann folgendes Stück:

Lenovo 3000 N200
4GB Hauptspeicher
Festplatte: 260GB
Prozessor: Intel Core 2 Duo T7100
Grafikkarte: NVIDIA GeForce Go 7300 128 MB
Bildschirm: 15.4 Zoll, 16:10, 1680×1050 Pixel

Gnome-Desktop mit docky

Gnome-Desktop mit docky

Für mein Arbeitsfeld (Texte, Bildbearbeitung, Multimedia) war dies vollauf genügend. Nun kam die Frage auf: “Welche Distri nutzen wir denn jetzt?” Bislang war auf dem alten Notebook immer ein Debian, aber mit verschiedenen proprietären Sachen war dies dann immer so eine Frickelei. Suse wird mir immer suspekter, Mandriva war im Fork begriffen und zufällig fiel mir linuxmint10-debian in die Hand. Dies war die erste Distribution, welche “Out of the Box” lief und noch läuft. Die Umstellung von KDE 3.5 auf Gnome war am Anfang ein wenig holprig, mit der Zeit  kam ich aber auch hiermit klar. Versuche mit LXDE und XFE waren auch interessant aber nicht von Erfolg gekrönt, da mir einige Dinge das Leben schwer machten. Nachtrauern tue ich nur noch “Kontakt”. Evolution funktioniert, aber mit “Kontakt” kam ich besser zurecht. Die wichtigsten Programme sind bei mir folgende:

  • LibreOffice 3.3.3
  • evolution 2.32.3
  • Firefox 5.0
  • Nautilus 2.30.1

Das läuft alles wie geschmiert. Dazu noch meine Lieblingshelferlein:

Aufnahme meiner Wirbelsäule. Dargestellt mit MRIcron. So schön kann Schmerz sein!

  • Synaptik – hiermit verwalte ich die Pakete
  • Inkscape – kleine Bilder erstellen
  • Gimp – Photos bearbeiten
  • MRIcron – Bin zwar kein Arzt, aber so kann ich mir die Bilder (siehe Links) aus der Röhre selber in Ruhe anschauen 8>)
  • Bibletime – Irgend welche Fragen !?!

 Die Haken und Ösen

Was gar nicht klappt:

Nichts, alles ist, zumindest laut Web, ans laufen zu bekommen. Ich habe aber noch keinen Druck gehabt die Webcam und den Fingerabdruckssensor  in Betrieb zu nehmen.

Was nervig ist:

Wenn der Rechner aus dem Tiefschlaf kommt funktioniert das “Copy and Paste” mit Bildern nicht mehr. Text ist kein Problem.

Und mit dem Nvidiatreiber bekomme keine externen Bildschirme oder Beamer ans laufen.

Beides eher Kleinigkeiten.

Unspektakulär: Lenovo 3000

Fazit

Es ist eine gute Kombination mit diesen drei Komponenten. Der Akku hält auch nach zwei Jahren noch 2,5 Std und es gibt keine andere Probleme, sowie die an beiden Seiten angebrachten USB-Ports erleichtern das praktikable ein und ausstöpseln von Maus und USB-Stick oder Kamera.

 

Rainer Schmitz

 

 

0
Mag ich!
Add Comment Register

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>