Wunder der Technik

By: Alex
Bild: Alex, flickr.com, Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 2.0 Generic Lizenz.

Ihr kennt das bestimmt auch: Man hat für ein Gerät viel Geld ausgegeben und dann? Es ist nicht so das Gelbe vom Ei. So geht es mir mit unserem Multifunktions-Drucker. Es ist ein „Bürodüsenflugzeug mit einer vierstelligen Nummer”, ein Alleskönner außer, tja, außer scannen und gelb drucken!


Also, er steht jetzt seit zwei Jahren bei uns herum und am Anfang lief alles ganz gut, erste Beziehungsprobleme kamen beim Kopieren von Büchern auf. Legte man ein Buch auf das Vorlagenglas und schloss die Klappe, dann meckerte er immer darüber, dass noch eine Vorlage in Einzug klemmen würde. Durch kurze Scharniere war es kaum möglich, den Scanner mit Buch oder dickem Heft vernünftig zu schließen und somit den entsprechenden Kontakt zu aktivieren. Um nun nicht nur einzelne Blätter kopieren zu können musste ich den Kontakt mittels Klebstoff optimieren. Im übrigen haben dieses Problem viele MFD der Preisklasse um die 300,-€, auch anderer Marken. Wenn also jemand ein Gerät kennt, bei dem dies von vornherein funktioniert, ohne dass die Nummer des Gerätes auch dem Preis entspricht und ich nicht anbauen muss, um das Gerät zu stellen, dann her mit den Infos.

Nun, dieses Problem war gelöst und unser Gerät machte fast immer das, was wir wollten. Also mit „fast immer” ist gemeint: Er macht Musik oder zumindest produziert er Melodien, die eine ausgewachsene Soundanlage nicht so klar und laut in die Welt pustet. Beim Einschalten kommt eine Melodie, bei einem Fehler kommt eine Melodie, beim Ausschalten kommt eine Melodie, sogar wenn er aus dem Ruhemodus kommt, informiert er die Welt mit einer Melodie. Ich habe in keinem der Menüs dafür einen Menüpunkt gefunden, aber den Lautsprecher auch nicht. Dann entwickelt das Gerät ein kleines Eigenleben, denn ohne Vorwarnung fängt er mit dem Schlitten an zu randalieren, wildes, hektisches hin- und herfahren, so stark dass ich das gute Stück mittels Antirutschflies an seinem Standort halten musste. Es dauert meist eine geraume Zeit bis er sich wieder beruhigt hat. Oft kommen solche Aktionen natürlich vor, wenn man mal eben ganz schnell fünf Seiten ausdrucken will und nach der ersten Seite geht das Gerödel los.

Von den Updates-Orgien für Soft- und Firmware möchte ich jetzt mal nicht sprechen, denn dies ist für mich ein MS-Trauma ersten Grades. Von einem wirklich großen Haufen an Fenstern, die aufploppen und nichtssagende oder missverständliche Meldungen auf den Schirm bringen, träume ich schon.

Nun zum Gelb. Nach einem Jahr mehr oder weniger gutem Zusammenleben entschloss sich der Düsenjet statt Gelb Grün zu drucken. Ok, Garantie war noch drauf, also eingeschickt und nach 6 Wochen funktionierend aber leider ohne Kommentar wieder bekommen.

Nach dem nächsten halben Jahr trat das Problem erneut auf, allerdings hatte ich jetzt keine große Lust wieder 6 Wochen auf den Drucker zu warten und mit „Druckkopf 5 mal Reinigen” sowie einer „Neuausrichtung der Druckköpfe” konnte ich dem Problem, zumindest für einige Zeit bei kommen. Am letzten Wochenende funktionierte dies alles aber nicht mehr. Mein PC-Händler schüttelte den Kopf und konnte nur sagen: „Einschicken”. Aber die Garantie war mittlerweile abgelaufen (kennt man ja).  Stundenlang habe ich nach dem Fehler im Internet gesucht und gefunden. Immer hieß es: „Druckkopf defekt! – Muss Neuer her!” Natürlich nur in Verbindung mit einer Lösegeldzahlung!

Aber, und jetzt wird es spannend, in irgendeinem Forum habe ich folgende Anleitung gefunden:

  1. Gerät einschalten und warten bis es keinen Mucks mehr von sich gibt!
  2. Am Gerät das Stromkabel entfernen
  3. 60 Sekunden warten
  4. Nun erst den Trafo von der Stromzufuhr trennen
  5. In umgekehrter Reihenfolge wieder anschließen
  6. Gerät einschalten …

… und „Bingo” das Gerät druckt wieder Gelb! Eigentlich fehlt mir jetzt nur noch die Stelle mit der toten Katze, Mitternacht und Friedhof!

Ganz frei nach Kishon würde ich sagen: Drucker sind auch nur Menschen!

Ein Gedanke zu „Wunder der Technik

  1. Ich finde ja, drucken im Allgemeinen und gelb im Speziellen werden total überschätzt. Es kommt eher auf die soziale Interaktion mit den technischen Geräten an, auf die Tuchfühlung und das Zwischenmaschinliche sozusagen. Von daher lässt sich z.B. das zuerst unerklärliche Rumpeln des Scannerschlittens als freudige Erregung deuten, mit der das Gerät auf das Erscheinen des Besitzers reagiert. Auch das Absingen sinnfreier Melodien könnte man in diese Richtung deuten, wobei us-amerikanische Forscher an der Green Bay University Wisconsin (https://www.wisconsin.edu/grants-awards/applied-research/) eher dazu tendieren, dahinter Balzrituale speziell bei MFD-Geräten zu vermuten, mit denen das Gerät um die Gunst und Zuwendung des ahnungslosen Nutzers buhlt. Dass man sich mit dem Erwerb von solchen Geräten nicht nur Technik, sondern sensibelste Hausgenossen, die umsorgt und gepflegt werden wollen, einkauft, verschweigt ja meist der Media-Markt-Prospekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.