Fundstück: Jesus und die Lizenz für Wunder

Ein Cartoon von Phil Garcia and Don Berry - gefunden auf gnu.org

Dass die Grundprinzipen Freier Software sehr gut mit christlichen Werten [intlink id=“140″ type=“page“]zusammengehen[/intlink], zeigt ein Fundstück, dass ich auf gnu.org entdeckte – eine Grafik, die in der Bill Gates Jesus auf den Boden der Tatsachen zurückschickt: mit dem von der Software-Industrie installierten Lizenzrecht a la Windows 7 sind so etwas wie lizenzfreie Wunder gar nicht mehr möglich. 🙂 Für diejenigen, die sich auf den englischen Untertext des Cartoons keinen Reim machen können, hier eine Übersetzung: „Tut mir leid, Herr Christus. Aber Sie haben lediglich eine Lizenz für fünf Leib Brot und zwei Fische.“

In diesem Zusammenhang wichtig erscheint mir ein Hinweis auf  de.windows7sins.org. Hier sind – plakativ und leicht verständlich – Kritikpunkte an den aktuellen Windows-Versionen zusammengefasst. Und nicht zuletzt: auch der Vergleich von den „sieben (Tod-)Sünden“ ist ja aus christlichem Kontext entliehen 🙂

Ulrich Berens

Mein Name ist Ulrich Berens, ich bin einer der Gründer von LUKi. Nicht nur privat, sondern auch dienstlich benutze ich seit 1998 Linux und beweise damit, dass sich Linux in einem kirchlichen Büro problemlos einsetzen lässt. Auf Twitter bin ich privat als @infoleck unterwegs, auf Mastodon ebenfalls (@mastodon.social). Mein privater Blog findet sich unter: www.berens.net und mein Fotoblog unter: www.ulrich-berens.de. Berufliches findet sich unter familienseelsorge.de und neue-gespraeche.de.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFlickrMastodon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.