Freie Software – ein Geschenk

Anlässlich Weihnachten wird viel über Schenken und Geschenke nachgedacht. Niemand bezweifelt, das Schenken, Beschenkt-Werden und Geschenke eine gute Sache sind.

Und doch ist es im Bereich Software für viele so, als sei Freie Software schon allein deswegen minderwertig, weil sie per se ein „Geschenk“ ist. Sie kostet mich nichts, ich kann sie nutzen und mir mit ihr meine digitale und reale Welt gestalten und verändern.

Wikipedia definiert „Geschenk“ so: „Ein Geschenk (von (ein-)schenken, also dem Bewirten eines Gastes) ist die freiwillige Übertragung des Eigentums, zum Beispiel einer Sache oder einem Recht an einen anderen, ohne eine Gegenleistung zu verlangen. Im übertragenen Sinne kann man auch jemandem seine Aufmerksamkeit, sein Vertrauen oder seine Liebe schenken.“

Freie Software ist ein Geschenk, das jeden, der sie nutzt, zum Beschenkten macht. Und selbst für den, der sich nicht bewusst ist, dass er sie nutzt, ist sie ein Geschenk. „Einfach da“ ist Freie Software, ist gerade auch Linux heute in so alltäglichen Dingen wie Handys oder Navigationgeräten, und allgegenwärtig ist sie im Internet – ja, das Internet „ist“ Freie Software!

Das Bewusstsein für dieses Geschenk „Freie Software“ zu wecken, zu fördern und wach zu halten ist unsere Aufgabe bei LUKi – auch im kommenden Jahr. Wir tun dies im Bewusstsein, dass unsere Glaubensüberzeugungen nichts anderes sagen als dies: Wir sind in jeder Situation und in all unseren Lebensbereichen stets Beschenkte durch Gott.

Ulrich Berens

Mein Name ist Ulrich Berens, ich bin einer der Gründer von LUKi. Nicht nur privat, sondern auch dienstlich benutze ich seit 1998 Linux und beweise damit, dass sich Linux in einem kirchlichen Büro problemlos einsetzen lässt. Auf Twitter bin ich privat als @infoleck unterwegs. Mein privater Blog findet sich unter: www.berens.net und mein Fotoblog unter: www.ulrich-berens.de. Berufliches findet sich unter familienseelsorge.de und neue-gespraeche.de.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFlickr

2 Kommentare zu “Freie Software – ein Geschenk

  1. Hallo Leute,

    Euch allen, die Ihr für LUKI arbeitet, ein gesegnetes Weihnachtsfest.
    Danke auch für den neuen Beitrag über das Schenken.
    Es ist super, dass Eure Seite wieder „lebt“ ich hatte sie schon vor Jahren als Bookmark angelegt und jetzt passiert wieder was.
    Ich hoffe dass Ihr ruhige und besinnliche Feiertage habt.

    VIelleicht können wir auch mal in telefonischen Kontakt treten. Im nächsten Jahr haben wir hier einen regionalen Kirchentag und ich überlege, ob man dort auch das Anliegen freier Software präsentieren kann und soll. Das Thema des Kirchentags ist die Jahreslosung und das passt ja auch dazu unfreie Software mit freier Software zu überwinden. So wäre auch ein thematischer Bezug gegeben. Allerdings kann ich das nicht allein machen.
    Über Anregungen und Rat würde ich mich sehr freuen.
    Viele Grüße aus dem winterlichen Havelland
    Matthias
    Tel 033234 39026 (da die Homezone oft nicht funktioniert bitte AB benutzen, melde mich dann zurück)

  2. Hallo Matthias,

    ich denke auch, dass Du auf jeden Fall Hilfe benötigst, um dieses Vorhaben gut durchzuziehen. Ich werde Dein Anliegen auf unserer Mailingliste posten, Wie weit von Berlin findet der Kirchentag statt? In Berlin gibt es evtl. LUKi-Ansprechpartner.

    Was wir auf jeden Fall zusagen können, ist die Unterstützung z.B. mit Flyern. Auf dem kommenden Kirchentag wird LUKi einen Stand gemeinsam mit der FSFE organisieren, von daher wäre für Dich vielleicht die FSFE auch ein Ansprechpartner.

    Gruß
    Uli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.