Android ohne Fesseln

Android-Robot
Android-Robot
Android Smartphones basieren auf Freier Software. Sind sie aber wirklich frei? - Grafik via fsfe.org

LUKi hat ja bereits an dieser Stelle [intlink id=“1131″ type=“post“]einige Male[/intlink] thematisiert, wie ein Android-Phone ohne Bindung an den großen Daten-Mähdrescher Google betrieben werden kann. Die Free Software Foundation (FSFE) geht nun einen Schritt weiter mit ihrer Aktion „Befreien Sie Ihr Android„. Die neue Kampagne will den Nutzern von Smartphones mit freier Software mehr Kontrolle über ihr Gerät und den Informationen darauf geben.

Oft hat der Nutzer eines Android-Phones nicht das Gefühl, dass das Smartphone nach dem Kauf wirklich ihm gehört: Warum werden wo welche Informationen gespeichert, verknüpft und an wen weitergereicht? Warum kann das oft Phone nicht so ohne weiteres als WLAN-Hotspot fungieren? Warum verhindert das Branding eines Providers, dass mein Android-Telefon keine aktuellen Android-Updates bekommt?

Die Kampagne der FSFE, die auch vom FoeBuD e.V. mitgetragen wird, will Licht in dieses Dunkel bringen. Eine graduelle Freiheit spricht selbst Richard Stallman, kämpferischer amerikanischer Aktivist für Freie Software, dem von Google entwickelten Betriebssystem Android nicht ab. Leider entsprechen dagegen viele Apps für Android so gar nicht der Definition von Freier Software.

Die FSFE-Kampagne kämpft daher für den Ersatz unfreier Apps mit Programmen, die mehr Freiheit gewähren und stellt Mods und Alternativen für Android vor.

Ulrich Berens

Mein Name ist Ulrich Berens, ich bin einer der Gründer von LUKi. Nicht nur privat, sondern auch dienstlich benutze ich seit 1998 Linux und beweise damit, dass sich Linux in einem kirchlichen Büro problemlos einsetzen lässt. Auf Twitter bin ich privat als @infoleck unterwegs, auf Mastodon ebenfalls (@mastodon.social). Mein privater Blog findet sich unter: www.berens.net und mein Fotoblog unter: www.ulrich-berens.de. Berufliches findet sich unter familienseelsorge.de und neue-gespraeche.de.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFlickrMastodon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.