Vortrag von Christoph Schäfer: Scribus entfesselt [Update]

Es sitzen durchaus etliche LUKis beim Vortrag von Christoph Schäfer am Samstag Nachmittag in der Runde, die schon ernsthaft mit Scribus gearbeitet und damit Flyer oder Gemeindebriefe erstellt haben. Allen gemeinsam: das Stolpern über die eine oder andere Einstellung, die man entweder sehr umständlich bedient oder aber gar nicht erst findet. Christoph Schäfer vom Scribus-Projekt führt uns sehr kompetent in die Geheimnisse von Scribus ein und man staunt als Zuhörer, wie mächtig dieses Programm ist.

Christoph Schäfer präsentiert eine eigens für unser Treffen kompilierte Entwicklerausgabe der kommenden neuen Version von Scribus, die mit etlichen neuen Features aufwarten kann. Außerdem stellte er „Freie Farben“ vor. In einem von Adobe und Pantone dominierten  Markt rund um das Desktop-Publishing sind Scribus und Freie Farben wichtiger denn je.
Fazit: sehr lohnend – Danke an Christoph Schäfer!

Und ein paar Fotos:

 

Ulrich Berens

Mein Name ist Ulrich Berens, ich bin einer der Gründer von LUKi und derzeit Vorsitzender von unserem Verein LUKi e.V.. Nicht nur privat, sondern auch dienstlich benutze ich seit 1998 Linux und beweise damit, dass sich Linux in einem kirchlichen Büro problemlos einsetzen lässt. Auf identi.ca und Twitter bin ich privat als @infoleck unterwegs, auf unserem LUKi-eigenen sozialen Netzwerk churchy, auf Google+ und auf Diaspora bin ich auch vertreten. Mein privater Blog findet sich unter: www.berens.net und mein Fotoblog unter: www.ulrich-berens.de. Auf Tumblr sammle ich Sachen unter dozemode.com. Berufliches findet sich unter familienseelsorge.de und neue-gespraeche.de.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterGoogle PlusFlickrYouTube

Ein Kommentar auf “Vortrag von Christoph Schäfer: Scribus entfesselt [Update]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.