Linux – Nur etwas für Nerds?

Mal davon abgesehen, dass ich alles andere als denn ein Nerd bin, möchte ich mal kurz von einem Ehepaar erzählen.

Dieses hatte einen PC mit XP und ein paar Verwandte die das XP gerne optimieren wollten. Dies war umständlich bis anstrengend, da immer wieder etwas nicht funktionierte.

 

Nun endete die XP Unterstützung und man machte sich so seine Gedanken und am Schluss wurde ein Laptop gekauft, darauf ein Mint installiert und seither gab es keine Klagen mehr, dass etwas nicht funktionierte. Wenn ich dann mal zu Besuch bin, gucke ich mal drüber, aber bislang haben Updates und Upgrads wunderbar geklappt.

Mit Calc wird die Hausverwaltung erledigt, Texte mit Writer, Mail und Kalender mit Thunderbird und für das Internet ist Firefox zuständig.

Die größte Herausforderung war der neue Canondrucker, dachte ich, dieser wurde aber sofort erkannt und eingerichtet. Drucken: kein Problem 🙂

Kein Klagen kein Jammern, die Programme tun alles was sie sollen und gut ist.

Die Dame des Hauses wollte dann aber auch solch ein chiques Teil haben und bekam es, ebenfalls mit Mint. Auch hier läuft alles seit Jahren klaglos.

Von daher, sage mal niemand mehr:

„Linux ist etwas für Nerds“

Und da das Ehepaar nicht gerade die jüngsten (85/87) sind, kann man getrost sagen:

„Und wenn sie nicht gestorben sind, dann nutzen Sie noch heute Linux!“

 

P.S.

Und so ist der Kontakt, trotz großer Entfernungen, per Mail mit den Enkeln gesichert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.