Feedback auf Hilfe zu OpenLP: „Leidenschaftliche LUKis“

Joachim Mogler schreibt uns: „Im März 2015 hat alles begonnen. Wir haben einmal im Monat bei uns in Waldenburg einen Gottesdienst, von der Form her jedoch nicht traditionell landeskirchlich, sondern „anders“. Dort singen wir selten Lieder aus dem Gesangsbuch, so dass von vornherein eine Beamerpräsentation notwendig war. Auch der Vorteil, dass man sich nicht imWeiter lesen

Die LUKis im Rechenzentrum der Diözesen in Eichstätt [Update]

Ein Highlight des LUKi-Treffens 2014 in Eichstätt war der Besuch im dortigen kirchlichen Rechenzentrum. Robert Bittl, der zuständige IT-Leiter und Leiter des Diözesennetzes, an dem mittlerweile die süddeutschen Diözesen und das Bistum Aachen beteiligt sind, hatte sich am Samstag Vormittag Zeit genommen, auf unsere Fragen zu antworten und die Probleme kirchlicher IT aus seiner SichtWeiter lesen

LUKi e.V.:
Pressemitteilung anlässlich des Katholikentages in Regensburg

Der Verein „Linux User im Bereich der Kirchen“ (LUKi e.V.) weist anlässlich des bevorstehenden Katholikentages in Regensburg auf die auch in den Kirchen weit verbreitete Fixierung auf Windows und andere proprietäre Software-Produkte innerhalb von Kirchenämtern, Kirchenbüros, Verbänden und Gemeindeverwaltungen hin. „Wir setzen uns als Verein dafür ein, den oftmals eingeengten Blick in Sachen IT undWeiter lesen

Liedprojektion mit OpenLP

Beaming Songs

In immer mehr Kirchengemeinden wird es üblich, die bewährten Gesangsbücher durch Videobeamer plus PC zu ersetzen. Um die Lieder dann in angemessener Form darstellen zu können, kommt zu Beginn meist das Präsentationswerkzeug aus Redmond zum Einsatz. Für die Ablage sind zwei Formen weit verbreitet: Entweder es wird für jeden Titel eine eigene Datei angelegt oderWeiter lesen

Einen Konferenzraum, bitte!

telephone boxes

Mit den Mitarbeitern der nächsten Jugendfreizeit noch schnell ein paar organisatorische Dinge klären? Die nächste Tagung mit Verantwortlichen aus ganz Deutschland planen? Oder vielleicht einfach nur mit ein paar Freunden Ideen für die nächste Predigt besprechen? Für viele solche Fälle kann eine Telefonkonferenz ein nützliches Medium sein, auch wenn die Kirchengesetze vermutlich (noch) keine GemeindekirchenratssitzungWeiter lesen

Stellungnahme zum Deal zwischen Microsoft und OIEC

Logo der OIEC

In Reaktion auf die am 25. Mai diesen Jahres veröffentlichte Ankündigung Microsofts (wir berichteten), nach einem Abkommen mit dem „Catholic International Education Office“ (OIEC) künftig weltweit katholische Bildungseinrichtungen mit MS Office 365 versorgen zu dürfen, hat LUKi e.V. in Zusammenarbeit mit der FSFE (Dank an Thomas Jensch!) dazu eine schriftliche Stellungnahme verfasst. Diese wurde inzwischenWeiter lesen

Katholische Schulen ketten sich an Microsoft

One Microsoft Way von ToddABishop bei Flickr

Gestern tickerte Heise-Online [1], dass Microsoft einen Deal mit dem OIEC, dem „Catholic International Education Office“ mit Sitz in Brüssel, abgeschlossen hat, demzufolge 4,5 Millionen Schüler an katholischen Schulen zunächst für drei Jahre Software wie Word, Excel und PowerPoint nutzen sollen. Microsoft strebt an, darüber hinaus alle 43 Millionen Schüler zu versorgen, die die 210.000Weiter lesen